de | en
Kedves Vendégeink! A festéseken való részvételhez oltási/védettségi igazolás nem szükséges!
Weibliche Körperrepräsentation - Top 6 Nacktbilder
2019. 09. 27.

Weibliche Körperrepräsentation - Top 6 Nacktbilder

   

Wussten Sie, dass Aktbilder nicht neu sind und schon seit Jahrhunderten bei uns sind? Der nackte weibliche Körper - Sein Anblick hat bereits mittelalterliche Künstler inspiriert. Und einige Maler haben fast ihr Leben für das Nacktmalen bezahlt. Hinter den schönen Bildern steckt oft ein tragisches Schicksal oder gar der Tod.

 

Was macht Aktbilder attraktiv?


Eine finnische Studie hat gezeigt, dass der nackte Körper viel schneller erfasst wird als die Bilder Angezogener. Ein Grund dafür liegt laut Wissenschaftlern in der Fortpflanzung: Beim nackten Körper kann früher feststellt werden, ob er für die Fortpflanzung geeignet ist.

Ein weiterer, vielleicht alltäglicher Grund ist die Neugierde selbst und die Erotik, da die Entdeckung dieses der menschlichen Natur innewohnt.

Glücklicherweise kümmerten sich die berühmten Künstler in dem Artikel nicht um den Stolz ihres Alters, und sie malten den nackten weiblichen Körper oft mit buchstäblich sterbendem Mut.

 

# 1 Was Sie gesehen haben müssen - Sandro Botticelli: Die Geburt der Venus

 

Vielleicht hängt es mit einer der berühmtesten Akte zusammen, Botticelli. Nach der frühen Antike, um 1480, war es das erste Gemälde, das einen weiblichen Akt zeigte, was die Stimmung seinerzeit deutlich erschütterte. Der Meister beabsichtigte diese Arbeit jedoch nicht für gewöhnliche, Menschen normalen Standes. Viel mehr für Adelige, die sich mit Philosophie und Kunst auskannten.

Das Bild wurde von Lorenzo de Medici in Auftrag gegeben und zeigt, wie der Titel schon sagt, den Moment der Geburt der Venus, als die Göttin an der Küste Zyperns in eine Muschel geworfen wird.

 

 

 

Wenn Sie das berühmte Gemälde sehen wollen, müssen Sie jedoch den ganzen Weg nach Florenz, zu den Uffizien, reisen.

 

 

# 2 Eine mysteriöse Venus: Tiziano Vecellio: Venus von Urbino

 

Der berühmteste Renaissance-Akt wurde 1538 von Tiziano für den Herzog von Urbino gemalt.

Das Bild hat zwei interessante Aspekte: Zum einen war der 24-jährige Prinz, der das Bild bestellt hatte, schon vier Jahren verheiratet, als er Tizian bat, das Bild anzufertigen. Er wies den Meister auch an, wie eine bestimmte „La Bella“ auszusehen hat- deren Identität immer noch verdeckt ist.

 

 

Das andere ist, dass es der Legende nach, nicht das Originalbild war, sondern eine clevere Kopie. Der Mythos beruht auf der Tatsache, dass das Gemälde streng bewacht und nirgendwo hin transportiert werden darf - es ist einfach nicht gestattet, den Raum damit zu verlassen. Diesem Gerücht zu folge, nimmt man an, es würde offensichtlich werden, dass es nur eine Nachahmung ist. Übrigens ist die Geschichte selbst nicht so einfach oder sogar ziemlich kompliziert.

Das Bild ist auch in den Uffizien in Florenz zu bestaunen.

 

# 3 Ein wirklich teures Aktbild: Orazio Gentileschi: Danaé und der goldene Regen 

 

Nach der griechischen Mythologie enthält der Titel die Tochter von Dana, von König Akrisios und Eurydike. Laut einer Prophezeiung würde Danas neugeborenes Baby Akrisios töten, also versteckte ihr Vater seine Tochter in einem Turm. Aber Zeus verliebte sich in Danaé und empfing sie in Form eines goldenen Regens.

 

 

Eines der berühmtesten Aktbilder des italienischen Barock hielt diesen Moment fest. Das Werk wurde von Getty Images, einem Milliardär mit Sitz in Los Angeles, für etwa 30,5 Millionen US-Dollar gekauft.

(Übrigens schrieb Mihály Babits ein Gedicht über die Legende mit dem Titel Goldenes Bad, Goldener Regen, Danaé.)

 

# 4 Schöner Akt über eine Frau, die Männerköpfe verdreht hat: Jules-Joseph Lefebvre: Chloé

 

Sein Gemälde Lefebvre: Chloé ist kein weltberühmtes Aktbild, obwohl er eine interessante "Lebensreise" unternommen hat.

Der Geschichte nach lernte Lefebvre Ende des
19. Jahrhunderts in Paris ein Mädchen namens Marie kennen. Der Maler ließ sich sofort von der Schönheit der Frau inspirieren, die ein Vorbild für ihn war. Aber sie bat darum, dass ihr Name nicht auf dem Bild erscheint, und so wurde Chloé geboren.

Obwohl Marie, ein Porträtmodel, bereits in sehr jungen Jahren starb, angeblich wegen der unerwiderten Liebe des Meisters, stellte der Maler ihr Bild im Pariser Salon aus, wo es eher mit gemischten Gefühlen aufgenommen wurde.

 

 

Nach einigem Schicksal des Bildes, fand dieses schließlich sein endgültiges Zuhause: 1908 an der Wand des Young and Jackson Hotels in Melbourne. Hier war Chloé ein großer Erfolg: Viele Soldaten und Seeleute reisten nicht nur zum 1. und 2. Mal hierher. Während des Zweiten Weltkriegs wurden ihm sogar Liebesbriefe aus der Türkei geschickt, um die Tat zu bewundern.

 

# 5 Ein fast tödliches Aktbild: Diego Velázquez - Venus mit Spiegel

 

Velázquez schnitt seine Axt in einen großen Baum, als dies noch sehr prüde war, und fertigte sein erstes Aktbild im zutiefst religiösen Spanien an. Obwohl der Maler einen gewissen Widerstand erwartete, wollte er jedoch nicht vor der Inquisition wirken und verbannt werden. Schließlich musste der König selbst eingreifen, um dies zu verhindern.

 

 

Und es gibt mehrere Fragen zum Bild: die eine, wen das Bild darstellt, und die andere, wie Historiker heute noch streiten, wann genau es gemacht worden sein könnte.

 

# 6 Exil für eine Tat? Francisco José de Goya und Lucientes - Nacktes Haus

 

Es ist interessant, den Titel der Aktbilder zu erwähnen: Fast jeder hat eine mythologische Figur oder eine Legende. Der Grund ist, dass zu dieser Zeit aufgrund des Stolzes und des starken religiösen Einflusses das Gesetz die Darstellung eines nackten weiblichen Körpers verbot - und man diese Wendung benutzte, um Gefangenschaft oder Exil zu vermeiden.

Goya hatte jedoch nicht so viel Glück: Er war derjenige, der sich offen dazu verpflichtet hatte, einen Akt zu malen, und tat dies alles bei den bereits erwähnten Bigots in Spanien. Doch selbst der König konnte ihn nicht retten, so dass er fliehen und den Rest seines Lebens in Frankreich verbringen musste.

Das Interessante an dem Bild ist, dass es ein Kleid und eine Aktversion gibt. Unten sehen Sie die Version mit Kleid.

 

 

Wer also einen Akt malte, der also oft mit seinem Leben spielte - oder mit einer cleveren, mythologischen Wendung -, der erhöhte sein Image auf ein höheres künstlerisches Niveau. Glücklicherweise ging die Ära im 20. Jahrhundert allmählich zurück. ab dem 20. Jahrhundert mussten sich die Meister nicht mehr verstellen.

Wenn Sie es ausprobieren möchten, wie es ist, einen Akt zu kreieren, können Sie es im Rahmen eines Erfahrungsgemäldes erleben.

Der Dieb der Mona Lisa weltberühmt gemac...
7 Möglichkeiten, Ihre Kreativität zu ver...
WAS INTERESSIERT DICH NOCH?
Ich schaue mir alles an!
6 + 1 Künstlerinnen, die die bildenden Künste verändert haben
6 + 1 Künstlerinnen, die die bildenden Künste verändert haben
Pioniere der Handmalerei – Sondermalereien
Pioniere der Handmalerei – Sondermalereien
Höhlenzeichnungen, Leichen, nackte Frauen - Gemälde, die die Welt veränderten
Höhlenzeichnungen, Leichen, nackte Frauen - Gemälde, die die Welt veränderten